Am 10. August hatten wir unsere erste Gemeindeveranstaltung: Tauffeier von drei Täuflingen. 

Am 11. August haben wir dann erstmal Gottesdienst gefeiert. Die Festgottesdienste zur Eröffnung werden am 22. und 29. September sein. 

Fotos gibt es an dieser Stelle keine neuen mehr... jeder ist eingeladen sich selbst ein Bild zu machen. Wir sagen DANKE HERR, dass du uns, für dich, ein so schönes Haus gegeben hast. 

 

Selten haben wir uns über eine geteerte Fläche so gefreut wie Mitte Juli. 

Noch kurz vor den Bauferien konnte der Parkplatz fertig gestellt werden. 

Die Bühne ist auch startklar. Zumindest für "unplugged" Musik. 

Restarbeiten in den Badezimmern, ohne Wasserwaage... 

Hat auch geklappt :-) 

Ohne Fotos: Die Kinder- und Jugendräume sind schon fertig und sooooo schön geworden. Da haben die Kinder und Jugendlichen echt Geschmack bewiesen. Natürlich gab es ezwas Unterstützung von den Deko-Experten unter den Gemeindemitgliedern dabei. Überzeugen kann mich sich davon jeden Sonntag ab dem 11. August oder an unserem Tag der offenen Tür am 22. September. 

 

Im Juni hat Vieles Gestalt angenommen. Viele Restarbeiten hier und dort sind noch am laufen. Die Bühnentechnik will noch komplett montiert werden. Es bleibt spannend. Festes Ziel ist es, nach der Sommerpause am 11.8. die Gottesdienste in neuen Gemeindebau zu feiern. Na, dann mal los … 

Let the Music play …. 

Bald gehen hier die Türen auf... Blick vom Foyet zum Zugang Gottesdienstraum. 

Die große Hoffnung: hinter diesen Türen soll alles sein Platz finden, was nicht täglich gebraucht wird. 

Schön ordentlich aufgeräumt in diesen Regalen: 

Hoffen wir das Beste :-) 

Unsere große Hoffnung und Gebetsanliegen ist, dass die Außenanlage bald fertig gestellt wird. 

Im Mai kamen am Gemeindebau viele Arbeiten voran, die sich "sehen" lassen können. 

Die kleine Bühne wurde errichtet. 

Über die Schiebetüren im hinteren Teil des Gottesdienstraumes gelangt man zum "Stauraum", der uns hoffentlich lange Ordnung halten lässt... 

Die Glasschiebetüren vom Foyer in den Gottesdienstraum wurden eingesetzt. Alles ist hell und lichtdurchflutet. 

Auch die weiteren Türen sind montiert. Es wird wohnlich. 

Die Jugendlichen dürfen sich ihre Räume selbst einrichten und wir sind gespannt, was sie aus ihrem Budget möglich machen. 

Mittagspause vom Einsatzteam an einem der vielen Samstage, an denen ehrenamtliche Arbeit geleistet wurde.