Im Mai kamen am Gemeindebau viele Arbeiten voran, die sich "sehen" lassen können. 

Die kleine Bühne wurde errichtet. 

Über die Schiebetüren im hinteren Teil des Gottesdienstraumes gelangt man zum "Stauraum", der uns hoffentlich lange Ordnung halten lässt... 

Die Glasschiebetüren vom Foyer in den Gottesdienstraum wurden eingesetzt. Alles ist hell und lichtdurchflutet. 

Auch die weiteren Türen sind montiert. Es wird wohnlich. 

Die Jugendlichen dürfen sich ihre Räume selbst einrichten und wir sind gespannt, was sie aus ihrem Budget möglich machen. 

Mittagspause vom Einsatzteam an einem der vielen Samstage, an denen ehrenamtliche Arbeit geleistet wurde. 

Kommunikationsort schlechthin: die Küche 

 

Der Boden wurde verlegt, Leisten angebracht, Schränke geplant, Küche im Anmarsch … Fotos aus dem April: 

Präzisionsarbeit

Teamwork

Immer wieder aufräumen

Die "Kleinen" sind schwindelfrei und müssen hoch hinaus

Jetzt nur richtig einzeichnen und an der richtigen Ecke absägen … 

Pause !!! 

Im März ging es ran an den Anstrich und an die Fertigstellung der Toiletten und Waschräume. 

Zuvor noch "Fachsimpeln" … 

Im März ging es im Innenausbau weiter. Zuverlässige Handwerker und fleißige Helfer lassen die Arbeit gut vorankommen. Anstricharbeiten:

Kindergottesdienstraum 

Gottesdienstraum, Stirnseite

Kaffeeraum

Im Februar wurde drinnen fleißig geschraubt und gespachtelt.. 

Hilfe kam sogar aus Süddeutschland angereist. Danke an alle Helfer für ihren handwerklichen Einsatz und an alle, die zur Beköstigung beigetragen haben. 

Wie ein Gemeindemitglied dazu sagte: "Wenn wir nicht arbeiten, haben wir auch eine gute Gemeinschaft und viel Spaß und können über uns selbst lachen. Kurzum: Arbeit, die nicht stresst, sondern ein Höhepunkt der Woche ist."