Gott ist da? Und das auch für mich? Kaum zu glauben, das musste ich erstmal verdauen.... 

Ich habe ein ziemlich wildes Leben geführt, so ziemlich alles ausprobiert, so ziemlich alles falsch gemacht. Und dann habe ich Jesus gefunden. Was für ein Erlebnis.

Mein Leben: Gut gestartet, dann die erste Liebe verloren, versunken in Gesetzlichkeit und Leistungsdruck. Ich habe damals nicht verstanden, dass ich absolut nichts tun kann, damit Gott mich mehr liebt, als er es jetzt schon tut  und als er es immer schon getan hat. Ich brauche keine Rituale, keinen Zwang, keine Dogmen, die mich letzten Endes doch nur von IHM fern halten. Er ist nah, er ist erfahrbar. Jahrelang bin ich ohne Gott, ohne Jesus durch mein Leben geschlittert... Ich habe vieles falsch gemacht und hätte mit dem Bewusstsein der Liebe Gottes in meinem Leben bestimmt Vieles anders gemacht... Und doch sehe ich jetzt den absolut guten Plan Gottes für mein Leben mit anderen Augen. Und in 2017, nach beinahe 25 Jahren, hat Gott mir seine Liebe in solch einem Maße gezeigt, dass ich ihn einfach nicht mehr ignorieren konnte. Umkehr, Buße, Wiedergutmachung. Das hört sich auch alles nach Zwang an, aber das Gegenteil ist der Fall. Es ist eine absolute Befreiung aus einem Leben ohne Hoffnung.
 
"Zur Freiheit hat uns Christus befreit!
So steht nun fest und lasst euch nicht wieder
das Joch der Knechtschaft auflegen! (Galater 5,1)"
 
Alles ist gut so, wie es ist. ER hält die Fäden in SEINER Hand.... Jesus ist für mich persönlich am Kreuz gestorben! Welche Auswirkungen hat das für mein Leben? Ich darf vor den Thron unseres  Gottes kommen. Ohne Umwege mit ihm reden. Ich bin gerechtfertigt durch Jesus Christus. Er allein hat alles für mich getragen, alle meine Schuld gesühnt. Er hat alles auf sich genommen. Gott verurteilt mich nicht mehr. Ich habe das ewige Leben bekommen. Und das kann mir niemand und nichts mehr wegnehmen. Auch wenn der Feind es immer wieder versucht. Gott ist immer stärker. Lass Dich auf IHN ein.
Hab Mut. Es lohnt sich.